Miss Carine Roberts, die Sekretärin

Die Bezeichnung „Sekretärin“ wird Miss Carine Roberts jedoch nicht gerecht. Neben der
Pflege von Sir Peter Morgans Terminkalender, kümmert sie sich auch um Dinge, die nicht
in das normale Berufsbild einer Sekretärin passen. Die Beschattung von Personen auf
Außeneinsätzen, sowie das Anstellen von Nachforschungen zählen zu ihrem
Spezialgebiet. Wo sie diese Dinge bloß erlernt hat?
In Miss Roberts früheren Jahren war sie selbst, genau wie Sir Peter Morgan, auf dem Weg
zur M16 Agentin. Jedoch blieb ihr dieser Weg verwehrt. Das Rollenbild der Frau, sowie
das Patriarchat der späten 70er Jahre in England stellten sich ihrem Wunsch in den Weg.

Die einzige Anstellung, die sie im M16 bekommen hat, war in der Schreibstube. Doch mit
dieser Anstellung konnte und wollte sich Miss Roberts nicht abfinden. Also fing sie an
neue Maßstäbe zu setzen.
In ihrem ersten Anstellungsjahr stellte sie an der
Schreibmaschine einen neuen inoffiziellen Rekord auf. Mit 891 fehlerfreien Anschlägen
pro Minute, stellte sie alle anderen in den Schatten. Sie erhielt eine Beförderung in den
Bereich Accounting. Auch mit dieser Stelle wollte sich Miss Roberts nicht anfreunden und
bemühte sich so lange, bis sie auch hier befördert wurde. Ihr nächster Stopp war das
Sekretariat der Geschäftsleitung. Hier brillierte sie mit ihren umfassenden
Sprachkenntnissen. Sie spricht 8 Sprachen fließend und wird daher auch gerne zur
Kontaktaufnahme ausländischer Informanten herangezogen.
Mitte der 80er Jahre schied Miss Roberts dann überraschend aus dem M16 aus. Hinter
verschlossener Tür heißt es, sie habe ihrem Vorgesetzten die Nase und den Arm
gebrochen, als dieser sich ihr unsittlich nähren wollte. Beweisen ließ sich das jedoch nie.
Außerdem soll Miss Roberts schon länger in Kontakt mit Privatdetektiv Sir Peter Morgan
gestanden haben. Die Nutzungsdaten der Trainingsräume und Schießanlagen des M16
zeigen zeitliche Überschneidungen von Miss Roberts und Sir Peter Morgan. Zudem ist
fraglich, wie sich Miss Roberts überhaupt in diesen Anlagen aufhalten konnte – als
Sekretärin fehlten ihr hierzu schließlich die Zugangsberechtigungen. Man vermutet, dass
Miss Roberts eine exklusive Ausbildung in Nahkampf und Schießtraining erhalten hat.
Und das von Privatdetektiv Sir Peter Morgan höchst persönlich.
Da ist es natürlich nicht verwunderlich, dass Miss Roberts ihr Glück nun in der Detektei
von Sir Peter Morgan gefunden hat. Unter der Bezeichnung „Sekretärin“ kümmert sie sich
um alles was in diesen Bereich fällt und auch darüber hinaus geht. Auf Außeneinsätzen
kann sie durch ihre erstklassige Ausbildung brillieren. Es wird sicherlich nicht mehr lange
dauern, bis sie auch hier die ersten Rekorde aufstellt.
Seid Ihr die Richtigen, um das Erbe von Sir Peter Morgan anzutreten? Findet es heraus!